KTV Wanderung 2016

Die diesjährige Wanderung des KTV führt uns in den Nordschwarzwald. Mr. Hahn lässt sich feiern und läuft als Letzter am Treffpunkt ein – so starten wir gegen 10 Uhr morgens bei schönstem Herbstwetter von der Staumauer der Schwarzenbachtalsperre. Es soll, laut Micha, eine entspannte Tour mit gemütlichem Tempo werden – ja klar J, wer´s glaubt!

Über den Westweg kämpfen wir uns hoch zum Herrenwieser See – die ersten Vesperbrote werden vor herbstlicher Kulisse vernichtet. Wir tanken Kraft für den nächsten Anstieg über den Zweiseenblick (940m) zum Bussemer Stein und weiter auf den Seekopf. Auf der flachen Hochebene – mit herrlichem Ausblick – können wir die (beim ein oder anderen ziemlich untrainierte) untere Paddlerhälfte ausschütteln und darauf hoffen, dass der morgige Muskelkater sich in Grenzen hält. Schon um 12:30 Uhr erreichen wir die Badener Höhe – mit rund 1000m der höchste Punkt unserer Wanderung. In der halbstündigen Pause wird der Zuckerhaushalt aufgefüllt (Schokoladenkekse, Apfelplunder, RitterSportXXL…) und für alle die noch immer nicht genügend Höhenmeter absolviert haben, gibt es ja zum Glück noch den Friedrichsturm. Der Aufstieg belohnt uns mit fantastischer Aussicht auf die umliegenden Täler. Weiter geht’s – hochmotiviert werden evtl. Zweifler von der Verlängerung der „entspannten, gemütlichen“ Tour überzeugt. Gegenwehr wie immer zwecklos 😉 und deshalb quasi nicht vorhanden!

Unser Weg führt uns ca. 8 km bergab zum Bütthof bei Geroldsau jlo7r2n. Hier müssen sportliche Herausforderungen kreativ herausgearbeitet werden – leider hat das in der Gruppe nur unser Rheinbruder Thomas mit hoher Eleganz umgesetzt! Im Bütthof warten Flädlesuppe und Kartoffelpuffer, Kaffee und Kuchen und ein großes Glas alkoholfreies Weizen (nicht zwingend in dieser Reihenfolge)! Die letzten 2,5 km zur Bushaltestelle in Geroldsau führen fast an den Geroldsauer Wasserfällen vorbei (hätte man nicht den Abzweig verpasst).

Zahlen, Daten, Fakten:

–          Abfahrt 8:11 Uhr S41 Hauptbahnhof – Forbach

–          9:45 Uhr – Bus erreicht Schwarzenbachtalsperre

–          10:00 Uhr – Bus mit Axel Hahn erreicht Schwarzenbachtalsperre

–          Länge der Tour: 20 km

–          Höhenmeter bergauf: 370 m

–          Höhenmeter bergab: 820 m

–          Gemessene Maximalgeschwindigkeit: 7,5 km/h

–          Anzahl schmerzender Waden im Bütthof:  28  (Jürgen saß schon im Bus)

–          Anzahl unfreundlicher Busfahrer: 1

–          Ankunft Karlsruhe nach Kurzsprint am Bahnhof Baden-Baden: 17:50 Uhr

Fazit: Wunderschöne Tour, bestes Wetter, nette Gesellschaft und garantierter Muskelkater!!!

Sehr gerne wieder!!!

Christin und Micha

Impressionen der Herbstwanderung
Impressionen der Herbstwanderung